Der Polarbären-Entdeckerclub. Reise ins Eisland

Buchhandlung Christothek Bayreuth

Details

  • Autor: Alex Bell
  • Verlag: Fischer Sauerländer
  • ISBN: 978-3737354981
  • Preis: 16.00€

Das Adoptivkind Stella ist das erste Mädchen, das bei einer Expedition des Polarbären-Entdeckerclubs dabei sein darf. Das Ziel ist das berüchtigte Eisland, in dem nicht nur Eisbären und Robben leben, sondern angeblich auch Frostelfen, Yetis und andere seltsame Wesen. Als Stella und ihre drei Gefährten (der tapfere Wolfsflüsterer Shay, der arrogante Zauberer Ethan und der stille Halb-Elf Beanie) von den Erwachsenen getrennt werden, müssen sie alleine den Weg durch die eisige Landschaft zum Kältepol finden. Ihr magischer Kompass, der sowohl die Himmelsrichtungen als auch den nächsten Schlafplatz und den besten Ort für heißen Kakao anzeigt, führt sie auf einer gefährlichen und fantastischen Route durch das Eisland. Dort durchleben die vier Kinder spannende Abenteuer und müssen unter anderem vor fleischfressenden Kohlköpfen fliehen und das Ende des Regenbogens finden. Aber hinter all den großartigen Entdeckungen lauert ein dunkles Geheimnis, das irgendwie mit Stellas Vergangenheit verbunden zu sein scheint…

„Der Polarbären-Entdeckerclub – Reise ins Eisland“ ist der erste Teil einer geplanten Reihe von Autorin Alex Bell, die damit definitiv frischen Wind in die Welt der Fantasy-Kinderbücher bringt. Die Charaktere, die die Autorin erschafft, sind vielseitig und liebevoll, sie entwickeln sich im Laufe des Buches weiter und lassen die Leser/innen mitfühlen und mitfiebern. Die Beziehungen zwischen den Protagonist/innen spielen eine zentrale Rolle in der Geschichte und überzeugen mit ihrer Tiefe. Insbesondere die Freundschaft und Gruppendynamik, die sich zwischen den vier sehr unterschiedlichen Kindern bildet, hat gerade für die kleinen Leser/innen einen pädagogischen Wert (Überwindung von Differenzen und Abbau von Vorurteilen zugunsten von gemeinsamer Stärke und Freundschaft).

Die Welt, welche Alex Bell erschafft, sprüht vor Ideenreichtum und kleinen Details, sodass man es kaum erwarten kann in den nächsten Teilen noch mehr zu erfahren. In kindgerechter Sprache für Leser/innen ab ca. 10 Jahren erzählt die Autorin eine witzige, unterhaltsame Geschichte, an der sich nicht nur Kinder sondern auch Erwachsene erfreuen können. M.M. ist „Der Polarbären-Entdeckerclub – Reise ins Eisland“ eines der empfehlenswertesten Kinderbücher, die in den letzten zehn Jahren entstanden sind.

Gelesen von

Susi Werner


3. Februar 2019

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen